Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freundinnen und Freunde!

Die Gespräche und der Meinungsaustausch mit den Bürgerinnen und Bürgern unseres Ortes, unseres Bezirks Mödling und unseres Bundeslandes Niederösterreich sind mir äußerst wichtig und bilden die Basis meiner politischen Arbeit: Im Zeichen des Miteinander und des Dialoges Projekte zu entwickeln und mit einem klarem Blick nach vorne und mit festem Willen gemeinsam den Herausforderungen der Zeit und der Zukunft zu begegnen.

mehr lesen...

Dieses Anliegen, das ich seit meinem Amtsantritt als Bürgermeister unserer Marktgemeinde bzw als Landtagsabgeordneter für den Bezirk Mödling im Land Niederösterreich konsequent verfolge, hat unter anderem dazu geführt, dass Perchtoldsdorf heute in vielen Bereichen wie etwa Umweltschutz, Energie, Nachhaltigkeit, Infrastruktur, Kinderbetreuung, Mobilität usw. als beispielgebend dasteht.

Das Bemühen um Konsens, um die Berücksichtigung möglichst aller Interessen sowie das damit verbundene Vermeiden von Ausgrenzungen haben speziell in unserem Ort ein politisches Klima geschaffen, das es wohl den meisten Menschen ermöglicht, hier nicht einfach ihren Wohnsitz zu haben, sondern hier wirklich gerne zu leben. Das Einbeziehen der Bürgerinnen und Bürger und das zeitgerechte Wahrnehmen Ihrer Anliegen verhindern nicht nur politischen Stillstand und festgefahrene Fronten bei einzelnen Projekten, sondern vor allem auch jene "Krankheitssymptome", die das Zusammenleben auf demokratischer Basis in unserer Gesellschaft so oft erschweren und belasten: Politikverdrossenheit, das Gefühl der Ohnmacht, des Ausgeliefertseins und des Ignoriertwerdens.

Ich möchte daher Sie und alle Menschen, die sich für Perchtoldsdorf, den Bezirk Mödling und das Land Niederösterreich interessieren oder sich engagieren wollen herzlich einladen, mit mir diesen Weg des Dialoges weiter zu intensivieren und so aktiv an der Gestaltung unsers Zusammenlebens in unserer Gemeinde mitzuwirken!

 

Gemeinsam für die Gemeinde Perchtoldsdorf, den Bezirk Mödling und das Land Niederösterreich!

Herzlichst Ihr

Martin Schuster


Main area
.

Verschmutzung durch Silvesterfeuerwerk

zurück
Verschmutzung durch Silvesterfeuerwerk

In der Silvesternacht ist die Perchtoldsdorfer Heide ein beliebter Treffpunkt, um mit Freunden die Sektkorken knallen zu lassen, über Wien zu schauen und sich an den Feuerwerken zu erfreuen. Jedes Jahr verbringen einige hundert Menschen den Jahreswechsel auf der Heide und begrüßen das neue Jahr.

Am Tag danach ist die Stimmung bei den Heidebesuchern auf dem Tiefpunkt: Überall liegen Unmengen Reste vom Feuerwerk herum, an vielen Stellen ist das Gras angebrannt. Die Feuerwerksreste sind eine Bedrohung für die Umwelt, enthalten sie doch Unmengen an Salpeter, Schwefel und giftigen Schwermetallen, die ausgewaschen werden und den Boden und die Pflanzen und Tiere der Heide extrem belasten. Vor allem für die jungen Heidebesucher, aber auch für Tiere sind die giftigen Feuerwerksreste und Glasscherben im Gras eine nicht zu unterschätzende Gefahr.

 

Jedes Jahr sammeln etwa 30 Personen - Mitglieder diverser Perchtoldsdorfer Vereine, Familien mit Kindern, Hundebesitzer und Weinhaurer - am Neujahrstag von 8 Uhr früh bis zur Abenddämmerung in mühevoller Kleinarbeit etwa 40 Säcke voll Müll und Feuerwerksresten ein. Und im Frühjahr finden Schulklassen noch immer genug Müll um ein paar Tage sammeln zu gehen. Die Gifte aus den Feuerwerkskörpern im Boden kann aber niemand mehr entfernen!

 

Heideverein, Gemeinde und zahlreiche Freiwillige bemühen sich um optimalen Schutz und Pflege für die Heide. Bitte helfen auch Sie mit, Silvester auf der Heide wieder zu einem gemütlichen, schönen Fest zu machen und Schäden an der Heide zu vermeiden!

 

Die Marktgemeinde Perchtoldsdorf appelliert eindringlich an alle Silvesterbesucher auf der Heide auf Feuerwerks- und Knallkörper zu verzichten und Müll - ganz besonders leere Flaschen - in die Mistkübel zu werfen!

 

Im Interesse des Naturschutzes und des sensiblen EU-Natura 2000-Gebiets Perchtoldsdorfer Heide im UNESCO-Biosphärenpark Wienerwald möchte ich Sie bitten, beiliegenden Aufruf zeitnah zum Jahreswechsel in Ihrem Medium zu platzieren.

 

 

 

Bildcredit: Verein Freunde der Perchtoldsdorfer Heide /zVg



zurück