Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freundinnen und Freunde!

Die Gespräche und der Meinungsaustausch mit den Bürgerinnen und Bürgern unseres Ortes, unseres Bezirks Mödling und unseres Bundeslandes Niederösterreich sind mir äußerst wichtig und bilden die Basis meiner politischen Arbeit: Im Zeichen des Miteinander und des Dialoges Projekte zu entwickeln und mit einem klarem Blick nach vorne und mit festem Willen gemeinsam den Herausforderungen der Zeit und der Zukunft zu begegnen.

mehr lesen...

Dieses Anliegen, das ich seit meinem Amtsantritt als Bürgermeister unserer Marktgemeinde bzw als Landtagsabgeordneter für den Bezirk Mödling im Land Niederösterreich konsequent verfolge, hat unter anderem dazu geführt, dass Perchtoldsdorf heute in vielen Bereichen wie etwa Umweltschutz, Energie, Nachhaltigkeit, Infrastruktur, Kinderbetreuung, Mobilität usw. als beispielgebend dasteht.

Das Bemühen um Konsens, um die Berücksichtigung möglichst aller Interessen sowie das damit verbundene Vermeiden von Ausgrenzungen haben speziell in unserem Ort ein politisches Klima geschaffen, das es wohl den meisten Menschen ermöglicht, hier nicht einfach ihren Wohnsitz zu haben, sondern hier wirklich gerne zu leben. Das Einbeziehen der Bürgerinnen und Bürger und das zeitgerechte Wahrnehmen Ihrer Anliegen verhindern nicht nur politischen Stillstand und festgefahrene Fronten bei einzelnen Projekten, sondern vor allem auch jene "Krankheitssymptome", die das Zusammenleben auf demokratischer Basis in unserer Gesellschaft so oft erschweren und belasten: Politikverdrossenheit, das Gefühl der Ohnmacht, des Ausgeliefertseins und des Ignoriertwerdens.

Ich möchte daher Sie und alle Menschen, die sich für Perchtoldsdorf, den Bezirk Mödling und das Land Niederösterreich interessieren oder sich engagieren wollen herzlich einladen, mit mir diesen Weg des Dialoges weiter zu intensivieren und so aktiv an der Gestaltung unsers Zusammenlebens in unserer Gemeinde mitzuwirken!

 

Gemeinsam für die Gemeinde Perchtoldsdorf, den Bezirk Mödling und das Land Niederösterreich!

Herzlichst Ihr

Martin Schuster


Main area
.

Gemeinderat tagt COVID-bedingt erstmals online

Gemeinderat tagt COVID-bedingt erstmals online

Aufgrund der gegenwärtigen Corona-Situation hat der Gemeinderat die gestrige Tagesordnung in einer Zoom-Videokonferenz abgearbeitet, die ihrerseits über die Video-Plattform Youtube öffentlich zugänglich gemacht wurde.

Durch die massiven wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie steht bereits fest, dass sich der im Dezember des Vorjahres vom Gemeinderat beschlossene Voranschlag 2020 gravierend verändern wird, vor allem hinsichtlich der zu erwartenden signifikanten Einnahmenausfälle. Alle für 2020 geplanten Investitionen werden auf ihre Dringlichkeit hin geprüft, wobei der Schwerpunkt in die Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge sowie der „kritischen Infrastruktur“ (Wasser, Kanal, Müll, Feuerwehr, Rettungs- und Krankenwesen) gelegt wird.

Die Marktgemeinde Perchtoldsdorf durchlebt das Jahr 2020 noch in zwei unterschiedlichen „Haushaltswelten“: Der gestern vorgelegte Rechnungsabschluss 2019 basierte noch auf der alten Gesetzeslage, während die laufende Gebarung bereits auf die neue Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung 2015 umgestellt ist. Im abgelaufenen Rechnungsjahr wurde die Darlehenssumme um 304.400 EUR verringert und Haftungen in Höhe von rund 1,6 Millionen EUR abgebaut.

Erfolgreiche Bohrung sichert Wasserversorgung

Bereits erfolgreich im Laufen ist ein Zukunftsvorhaben: nach erfolgreichen Probebohrungen im Begrischpark findet derzeit ein Pumpversuch am Bohrloch statt. Dabei werden die Förder-/ Pegelveränderungen gemessen, das „Testwasser“ muss aber abgeleitet werden. Mit einer Schüttung von 8-9 Sekundenliter verlaufen die Messungen sehr zufriedenstellend. Danach wird das Bohrloch versperrt und nach Sicherstellung der Finanzierung die Brunnenanlage errichtet und in das Ortswassernetz eingespeist.

Externes Fachgremium für städtebauliche und architektonische Qualität

Zur Unterstützung der Baubehörden der Marktgemeinde Perchtoldsdorf (Bürgermeister bzw. Gemeindevorstand) sowie des Gemeinderates als Verordnungsgeber für das örtliche Raumordnungsprogramm und den Bebauungsplan in deren Bemühungen, die städtebauliche und architektonische Qualität des Bauens in Perchtoldsdorf zu heben und zur Vermittlung dieser Anliegen beizutragen, hat der Gemeinderat einen Fachbeirat für architektonische und städtebauliche Fragen installiert, der von ortsunabhängigen Fachleuten gebildet wird.

Fotocredit: Marktgemeinde Perchtoldsdorf, Perchtoldsdorf/zVg
Erstmals in der mehrhundertjährigen Geschichte der Perchtoldsdorfer Gemeindevertretung fand eine Sitzung im virtuellen Raum statt und wurde zugleich im Internet übertragen. Aufgrund der Bildschirmbeschaffenheit von Youtube sind von den insgesamt 37 Gemeinderätinnen und Gemeinderäten, die bei der Videokonferenz anwesend waren, immer nur 25 gleichzeitig im Bild zu sehen.



zurück