Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freundinnen und Freunde!

Die Gespräche und der Meinungsaustausch mit den Bürgerinnen und Bürgern unseres Ortes, unseres Bezirks Mödling und unseres Bundeslandes Niederösterreich sind mir äußerst wichtig und bilden die Basis meiner politischen Arbeit: Im Zeichen des Miteinander und des Dialoges Projekte zu entwickeln und mit einem klarem Blick nach vorne und mit festem Willen gemeinsam den Herausforderungen der Zeit und der Zukunft zu begegnen.

mehr lesen...

Dieses Anliegen, das ich seit meinem Amtsantritt als Bürgermeister unserer Marktgemeinde bzw als Landtagsabgeordneter für den Bezirk Mödling im Land Niederösterreich konsequent verfolge, hat unter anderem dazu geführt, dass Perchtoldsdorf heute in vielen Bereichen wie etwa Umweltschutz, Energie, Nachhaltigkeit, Infrastruktur, Kinderbetreuung, Mobilität usw. als beispielgebend dasteht.

Das Bemühen um Konsens, um die Berücksichtigung möglichst aller Interessen sowie das damit verbundene Vermeiden von Ausgrenzungen haben speziell in unserem Ort ein politisches Klima geschaffen, das es wohl den meisten Menschen ermöglicht, hier nicht einfach ihren Wohnsitz zu haben, sondern hier wirklich gerne zu leben. Das Einbeziehen der Bürgerinnen und Bürger und das zeitgerechte Wahrnehmen Ihrer Anliegen verhindern nicht nur politischen Stillstand und festgefahrene Fronten bei einzelnen Projekten, sondern vor allem auch jene "Krankheitssymptome", die das Zusammenleben auf demokratischer Basis in unserer Gesellschaft so oft erschweren und belasten: Politikverdrossenheit, das Gefühl der Ohnmacht, des Ausgeliefertseins und des Ignoriertwerdens.

Ich möchte daher Sie und alle Menschen, die sich für Perchtoldsdorf, den Bezirk Mödling und das Land Niederösterreich interessieren oder sich engagieren wollen herzlich einladen, mit mir diesen Weg des Dialoges weiter zu intensivieren und so aktiv an der Gestaltung unsers Zusammenlebens in unserer Gemeinde mitzuwirken!

 

Gemeinsam für die Gemeinde Perchtoldsdorf, den Bezirk Mödling und das Land Niederösterreich!

Herzlichst Ihr

Martin Schuster


Main area
.

Neuer beleuchteter Spazierweg am Petersbach

zurück
Neuer beleuchteter Spazierweg am Petersbach

Um rund 25.000 Euro wurde entlang des Petersbachs ein neuer, mit modernen LED-Straßenlaternen beleuchteter Geh- und Radweg angelegt. Damit wurde das Perchtoldsdorfer Spazier- und Radfahrwegenetz erweitert und eine schöne Spaziermöglichkeiten für Anrainer, Besucher und die Kinder des NÖ Pflege- und Förderzentrums Perchtoldsdorf geschaffen. In der Wegegestaltung wurde die Verwendung von Gehhilfen und Mobilitätsunterstützungen besonders berücksichtigt. 

Der Spazierweg liegt im Ortsteil Theresienau, wo derzeit sanfte Ortsentwicklung passiert und neben dem NÖ Landesheim für schwer behinderte Kinder und einem Kindergarten 40 Bauparzellen mit Ein- und Zweifamilienhäusern vorgesehen sind. „Ein wichtiger Faktor ist der Erhalt des hohen Grünflächenanteils und damit die Bewahrung des Charakters als Naherholungsgebiet rund um den Petersbach“, erzählt Bürgermeister Martin Schuster.

Bereits 2015 hat die Gemeindegärtnerei entlang des Petersbachs einen kleinen Naturlehrpfad angelegt. Wirtschaftshof-Referent gfGR Josef Schmid: „Damit haben wir nicht nur für Kinder und Jugendliche eine Freizeit- und Lernmöglichkeit, sondern einen infrastrukturellen Mehrwert für den Ortsteil geschaffen.“

Die Theresienau stellt das letzte Ortserweiterungsgebiet dar. Seit 1974 ist die Fläche als Bauland ausgewiesen. Seit 2011 sind für das rund 73.000 Quadratmeter große Areal 40 Bauparzellen mit einem Mindestmaß von 1100 Quadratmetern vorgesehen, die mit Ein- und Zweifamilienhäusern bebaut werden sollen. Diese Lösung ist eine Absage an großvolumige Wohnbauten und ein Bekenntnis zu Nachhaltigkeit, Anrainereinbindung und geringstmöglicher Verkehrserregung. Diese neue, lockere Bebauung wurde gemeinsam mit den Liegenschaftseigentümern entwickelt. Bestandteil der Ortsentwicklung sind auch das NÖ Pflege- und Förderzentrum Perchtoldsdorf (vormals „Schwedenstift“) und ein Kindergarten. Die Anordnung der Bauflächen entlang des Petersbachs sorgt dafür, den grünflächigen Eindruck des Gebiets abzusichern und damit den Naherholungswert zukunftsfest abzusichern.

Bildcredit: Pressefoto Ing. Walter Paminger, Perchtoldsdorf
Bgm. Martin Schuster, Wirtschaftshofleiter Franz Varga und GfGR Josef Schmid (v. l. n. r.) auf dem neuen Spazierweg beim Petersbach.



zurück