Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freundinnen und Freunde!

Die Gespräche und der Meinungsaustausch mit den Bürgerinnen und Bürgern unseres Ortes, unseres Bezirks Mödling und unseres Bundeslandes Niederösterreich sind mir äußerst wichtig und bilden die Basis meiner politischen Arbeit: Im Zeichen des Miteinander und des Dialoges Projekte zu entwickeln und mit einem klarem Blick nach vorne und mit festem Willen gemeinsam den Herausforderungen der Zeit und der Zukunft zu begegnen.

mehr lesen...

Dieses Anliegen, das ich seit meinem Amtsantritt als Bürgermeister unserer Marktgemeinde bzw als Landtagsabgeordneter für den Bezirk Mödling im Land Niederösterreich konsequent verfolge, hat unter anderem dazu geführt, dass Perchtoldsdorf heute in vielen Bereichen wie etwa Umweltschutz, Energie, Nachhaltigkeit, Infrastruktur, Kinderbetreuung, Mobilität usw. als beispielgebend dasteht.

Das Bemühen um Konsens, um die Berücksichtigung möglichst aller Interessen sowie das damit verbundene Vermeiden von Ausgrenzungen haben speziell in unserem Ort ein politisches Klima geschaffen, das es wohl den meisten Menschen ermöglicht, hier nicht einfach ihren Wohnsitz zu haben, sondern hier wirklich gerne zu leben. Das Einbeziehen der Bürgerinnen und Bürger und das zeitgerechte Wahrnehmen Ihrer Anliegen verhindern nicht nur politischen Stillstand und festgefahrene Fronten bei einzelnen Projekten, sondern vor allem auch jene "Krankheitssymptome", die das Zusammenleben auf demokratischer Basis in unserer Gesellschaft so oft erschweren und belasten: Politikverdrossenheit, das Gefühl der Ohnmacht, des Ausgeliefertseins und des Ignoriertwerdens.

Ich möchte daher Sie und alle Menschen, die sich für Perchtoldsdorf, den Bezirk Mödling und das Land Niederösterreich interessieren oder sich engagieren wollen herzlich einladen, mit mir diesen Weg des Dialoges weiter zu intensivieren und so aktiv an der Gestaltung unsers Zusammenlebens in unserer Gemeinde mitzuwirken!

 

Gemeinsam für die Gemeinde Perchtoldsdorf, den Bezirk Mödling und das Land Niederösterreich!

Herzlichst Ihr

Martin Schuster


Main area
.

Jubiläumsfest 10 Jahre FAIRTRADE-Gemeinde mit Präsentation des bio-fairen TURMKAFFEE

Jubiläumsfest 10 Jahre FAIRTRADE-Gemeinde mit Präsentation des bio-fairen TURMKAFFEE

Seit 2009 setzt sich der FAIRTRADE-Arbeitskreis in Perchtoldsdorf für die Verankerung von fairem Handel, ins-besondere in Gemeinde- und Bildungseinrichtungen sowie in allen Bereichen des täglichen Lebens ein. Im Oktober 2009 wurde Perchtoldsdorf als FAIRTRADE-Gemeinde offiziell anerkannt, am 3. Oktober 2019 beging man dieses 10jährige Jubiläum im Kulturzentrum.

Zu den Inhalten des von GfGR Andrea Kö geleiteten FAIRTADE-Arbeitskreises zählt das Lobbying für Fairtradeprodukte, um sie in lokalen Geschäften und Gastronomiebetrieben leicht verfügbar zu machen, deren Verwendung bei gemeindeeigenen Veranstaltungen und breite Informationsarbeit. Dazu werden eigene Produkte mit lokalem Branding entwickelt, wie der Perchtoldsdorfer TURMKAFFEE, der beim Zehnjahresfest am 3. Oktober präsentiert wurde. Der Bohnenkaffee stammt aus biofairem Anbau, die aus klimafreundlichem Recyclingmaterial bestehende Verpackung wurde unter Zugrundelegung eines Entwurfs der Perchtoldsdorfer Künstlerin Maria Wolf gestaltet.

FAIRTRADE verfolgt das Ziel, durch fairen Handel eine Welt zu schaffen, in der alle Kleinbauernfamilien und Plantagenarbeiter im globalen Süden nachhaltig ein sicheres und menschenwürdiges Leben führen und ihre Zukunft selbst gestalten können. Der faire Handel soll den Kleinbauernfamilien faire Preise und den lohnabhängigen Arbeitern auf Plantagen, Blumenfarmen oder Teegärten bessere Arbeitsbedingungen sichern und dadurch Vertrauen in eine selbst bestimmte Zukunft geben.

Fotocredit: Pressefoto Ing. Walter Paminger, Perchtoldsdorf
Der FAIRTRADE-Arbeitskreis (Hinten v. l.): Sabine Bardenhofer-Paul, GR Susanne Giffinger, GR Helmuth Kittinger, GR Sonja Reiselhuber-Schmölzer, Wolfgang Hitzigrath, Petra Wölflinger-Schrammel, GR aD Mechthilde Schneider; Vorne: GfGR Christian Apl, Sylvia Widhalm, Obfrau GfGR Andrea Kö, Bürgermeister LAbg. Martin Schuster, GR Lisa Kranebitter



zurück