Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freundinnen und Freunde!

Die Gespräche und der Meinungsaustausch mit den Bürgerinnen und Bürgern unseres Ortes, unseres Bezirks Mödling und unseres Bundeslandes Niederösterreich sind mir äußerst wichtig und bilden die Basis meiner politischen Arbeit: Im Zeichen des Miteinander und des Dialoges Projekte zu entwickeln und mit einem klarem Blick nach vorne und mit festem Willen gemeinsam den Herausforderungen der Zeit und der Zukunft zu begegnen.

mehr lesen...

Dieses Anliegen, das ich seit meinem Amtsantritt als Bürgermeister unserer Marktgemeinde bzw als Landtagsabgeordneter für den Bezirk Mödling im Land Niederösterreich konsequent verfolge, hat unter anderem dazu geführt, dass Perchtoldsdorf heute in vielen Bereichen wie etwa Umweltschutz, Energie, Nachhaltigkeit, Infrastruktur, Kinderbetreuung, Mobilität usw. als beispielgebend dasteht.

Das Bemühen um Konsens, um die Berücksichtigung möglichst aller Interessen sowie das damit verbundene Vermeiden von Ausgrenzungen haben speziell in unserem Ort ein politisches Klima geschaffen, das es wohl den meisten Menschen ermöglicht, hier nicht einfach ihren Wohnsitz zu haben, sondern hier wirklich gerne zu leben. Das Einbeziehen der Bürgerinnen und Bürger und das zeitgerechte Wahrnehmen Ihrer Anliegen verhindern nicht nur politischen Stillstand und festgefahrene Fronten bei einzelnen Projekten, sondern vor allem auch jene "Krankheitssymptome", die das Zusammenleben auf demokratischer Basis in unserer Gesellschaft so oft erschweren und belasten: Politikverdrossenheit, das Gefühl der Ohnmacht, des Ausgeliefertseins und des Ignoriertwerdens.

Ich möchte daher Sie und alle Menschen, die sich für Perchtoldsdorf, den Bezirk Mödling und das Land Niederösterreich interessieren oder sich engagieren wollen herzlich einladen, mit mir diesen Weg des Dialoges weiter zu intensivieren und so aktiv an der Gestaltung unsers Zusammenlebens in unserer Gemeinde mitzuwirken!

 

Gemeinsam für die Gemeinde Perchtoldsdorf, den Bezirk Mödling und das Land Niederösterreich!

Herzlichst Ihr

Martin Schuster


Main area
.

Alternative Mobilität und betreutes Wohnen

zurück
Alternative Mobilität und betreutes Wohnen

Einen Schwerpunkt der Beschlussfassungen bei der Gemeinderatssitzung am 26.6.2018 stellten Maßnahmen im Bereich der alternativen Mobilität dar. Hier hat der Gemeinderat Maßnahmen zur Hebung der Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer im Bereich des Kreisverkehrs Mühlgasse beschlossen, die gemeinsam mit weiteren Arbeiten im Umgebungsbereich umgesetzt werden.

Zu Beginn dieser letzten Sitzung vor dem Sommer aber, gedachte der Perchtoldsdorfer Gemeinderat der kürzlich verstorbenen Altmandatare Sissy Mayerhoffer, Gemeinderätin (ÖVP) von 1996 bis 2000 und Peter Aigner, Gemeinderat (ÖVP) von 1980 bis 1985.

Neben den Maßnahmen zur Hebung der Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer im Bereich des Kreisverkehrs Mühlgasse wurde auch eine neue Park & Ride Anlage bei der Südbahnstation beschlossen. In diesem gemeinsam mit der ÖBB Infrastruktur AG entwickelten Projekt entstehen für Pendlerinnen und Pendler 64 KFZ-Stellplätze sowie Abstellmöglichkeiten für Zweiräder samt der entsprechenden Infrastruktur.

Die ÖBB ist auch bei der Realisierung einer leistungsfähigen Radwegverbindung in Nord-Süd-Richtung an Bord, die dem Verlauf der Bahngleise folgt. Hier wurde in einem ersten Los die Errichtung des Abschnitts Vesperkreuzstraße-Uhlandgasse beschlossen. Verkehrsmaßnahmen werden auch mit der bevorstehenden Eröffnung des Kinderzentrums am Leonhardiberg verbunden sein – hier wird ein Kreisverkehr am Ende der Weingasse und ein zusätzliches Parkplatzangebot entstehen. Insgesamt wurde für diese Verkehrsmaßnahmen ein Gesamtvolumen von rund 475.000 Euro freigegeben.

Der Gemeinderat hat sich mit der Wahl eines Betreibers für das beim Areal des denkmalgeschützten Bahnhofs in der Feldgasse geplanten Projekts „Betreutes Wohnen“ auseinandergesetzt. Hier ist die an verschiedenen Gesichtspunkten orientierte Entscheidung zu Gunsten des Roten Kreuzes ausgefallen. Damit ist sichergestellt, dass bereits im Vorhinein eine entsprechende Abstimmung zwischen dem Betreiber, seiner bereits in Perchtoldsdorf vorhandenen Infrastruktur und seiner Expertise im Bereich derartiger Einrichtungen und der mit dem Hochbau beauftragten gemeinnützigen Baugenossenschaft erfolgen kann.

Die Aufzeichnung der gesamte öffentlichen Gemeinderatssitzung gibt's hier



zurück