Main area
.

Martin Schuster

Aktuell

Neue Amtsleitung

Neue Amtsleitung

Amtsleiter Michael Bartmann wird nach siebzehn Jahren an der Spitze des Perchtoldsdorfer Gemeindedienstes in Kürze seinen Ruhestand antreten und die Leitung des Gemeindeamtes in die Hände seines Nachfolgers Jan Cernelic legen.

mehr

Online-Baummonitoring: Pflegemaßnahmen und Ersatzpflanzungen im Internet dokumentiert

Online-Baummonitoring: Pflegemaßnahmen und Ersatzpflanzungen im Internet dokumentiert

Mit der Baumhomepage der Gemeinde www.perchtoldsdorf.at/baumarbeiten werden Pflegenaßnahmen von Straßenbäumen transparenter. Unter www.perchtoldsdorf.at/baumarbeiten wird gerade ein online-Baummonitoring eingerichtet, das Umfang und Inhalt notweniger Arbeiten nachvollziehbar macht: Hier wird der Zustand des betreffenden Baumes mit Foto dokumentiert und die entsprechenden geplanten Arbeitsschritte genannt und im ‚worst case‘, dass der Baum nicht mehr zu retten sein sollte, über die Ersatzpflanzung informiert.

mehr

Marktgemeinde reagiert auf Corona-bedingte Herausforderungen: Breites Betreuungsprogramm in den Sommerferien

Marktgemeinde reagiert auf Corona-bedingte Herausforderungen: Breites Betreuungsprogramm in den Sommerferien

Angebot heuer ausgeweitet – besonderer Fokus auf Alleinerziehende

„Zweieinhalb Monate Corona bedingter Schulsperre haben Kindern und Eltern viel abverlangt“, weiß Bürgermeister Martin Schuster: „Um die Betreuungssituation in den Sommerferien ein bisschen zu entlasten, haben wir das Ferienspiel ausgeweitet und von acht auf neun Wochen verlängert“.
Für den Fall, dass die Nachfrage nach Ferienspielplätzen das verfügbare Angebot überschreitet, weil Eltern in den Sommerferien arbeiten müssen, nicht verreisen können oder wollen, hat die Marktgemeinde bereits Vorsorge getroffen: „Wenn Bedarf gegeben ist, können wir zusätzliche Ferienspiel-Betreuung organisieren. Damit wollen wir vor allem auch den Alleinerziehenden, die Schulferien als besonders große organisatorische Herausforderung erleben, in diesem sehr speziellen Sommer Plätze im Ferienspiel zusichern“ ergänzt Jugend- und Familienreferentin gfGR Daniela Rambossek.

mehr

Coronakrise: Entlastung der Wirtschaft - Wegfall des Interessentenbeitrags und örtliches Maßnahmenpaket

Coronakrise: Entlastung der Wirtschaft - Wegfall des Interessentenbeitrags und örtliches Maßnahmenpaket

Die Marktgemeinde ist seit Ausbruch der Coronakrise bemüht, die örtlichen Wirtschaftskreisläufe weiter in Schwung zu halten und damit auf die geänderten Rahmenbedingungen für Wirtschaftstreibende und die Kundschaft adäquat zu reagieren. Hierzu wurden verschiedene Instrumente in Gang gesetzt: Großzügige Regelungen bei Stundung und Erstreckung von Gemeindeabgaben sollen Engpässe in Unternehmen und Privathaushalten überbrücken helfen. Mit dem Aufsetzen eines Lieferservice für die örtliche Wirtschaft in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Taxiunternehmen Felner besteht seit März die Möglichkeit, von der Angebotsvielfalt des Ortes zu profitieren, ohne die eigenen vier Wände verlassen zu müssen.

Nunmehr geht es schrittweise zurück in Richtung Normalität und es gilt, die Betriebe bei der Rückkehr in den Geschäftsalltag unterstützen.

mehr

Sommerspaß im Freibad - Vorbereitungen für Öffnung des Badebetriebs mit Ende Mai

Sommerspaß im Freibad - Vorbereitungen für Öffnung des Badebetriebs mit Ende Mai

„Derzeit sieht es ganz so aus, als könnte das Perchtoldsdorfer Freibad ab 29. Mai 2020 aufsperren“ spricht Perchtoldsdorfs Bäderreferent GfGR Herwig Heider vielen Perchtoldsdorfer/innen aus der Seele, gibt jedoch zu bedenken: „Ganz fix ist es allerdings erst, wenn die Bundesregierung eine entsprechende Verordnung erlässt und die bestehende damit außer Kraft setzt“.

Das Team von Andreas Mayerhofer, Betriebsleiter des Freizeitzentrums, arbeitet jedenfalls seit Montag auf Hochtouren, um rechtzeitig bis zur Eröffnung Ende Mai die Vorbereitungen angeschlossen zu haben. „Die Arbeiten umfassen allgemeine Reinigungsarbeiten, die Reinigung des Pools, Ausbesserungsarbeiten, Rasenmähnen, Sanierung der Liegeflächen, Heckenschneiden, technische Wartungsarbeiten, um nur die wichtigsten Schritte zu nennen. Durch die Corona-Sicherheitsmaßnahmen werden die Vorbereitungen diesmal um einiges umfangreicher sein, wir werden es aber trotzdem schaffen“, zeigt sich Mayerhofer zuversichtlich.

mehr

Gemeinderat tagt COVID-bedingt erstmals online

Gemeinderat tagt COVID-bedingt erstmals online

Aufgrund der gegenwärtigen Corona-Situation hat der Gemeinderat die gestrige Tagesordnung in einer Zoom-Videokonferenz abgearbeitet, die ihrerseits über die Video-Plattform Youtube öffentlich zugänglich gemacht wurde.

Durch die massiven wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie steht bereits fest, dass sich der im Dezember des Vorjahres vom Gemeinderat beschlossene Voranschlag 2020 gravierend verändern wird, vor allem hinsichtlich der zu erwartenden signifikanten Einnahmenausfälle. Alle für 2020 geplanten Investitionen werden auf ihre Dringlichkeit hin geprüft, wobei der Schwerpunkt in die Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge sowie der „kritischen Infrastruktur“ (Wasser, Kanal, Müll, Feuerwehr, Rettungs- und Krankenwesen) gelegt wird.

mehr

Wiederbelebung der Heurigenkultur und Gastfreundschaft - Perchtoldsdorf geht mit Erleichterungen für Betriebe voran

Wiederbelebung der Heurigenkultur und Gastfreundschaft - Perchtoldsdorf geht mit Erleichterungen für Betriebe voran

In der COVID-bedingten Sperre haben einige Perchtoldsdorfer Heurigenbetriebe „Take away“-Angebote für kulinarische Heurigenschmankerln entwickelt. Auch der Flaschenweinverkauf „ab Hof“ oder über das „Weinrathaus“ am Marktplatz 10 boten ab der zweiten Märzhälfte die Möglichkeit, die für Perchtoldsdorf so typische Heurigenstimmung in die eigenen vier Wände zu bringen.
Mit der Lockerung der COVID-Maßnahmen für die Gastronomie ist auch der Neustart für den örtlichen Weinbau mit 15. Mai in greifbare Nähe gerückt. Im NÖ Landtag wird Martin Schuster daher in der Sitzung am 7. Mai eine Änderung im Buschenschankgesetz beantragen, die ein unkompliziertes und unbürokratisches „Ausstecken“ nach der Zwangspause ermöglichen sollen: „Der Abstand zwischen den Aussteckzeiten wird für heuer von 4 Wochen auf 2 Wochen verkürzt. Damit wird eine höhere Flexibilität ermöglicht und den betroffenen Betrieben die Möglichkeit gegeben, die teilweise markanten Umsatzverluste besser kompensieren zu können“, erläutert Schuster seinen Vorstoß.

mehr

Perchtoldsdorf blüht auf

Perchtoldsdorf blüht auf

Vielen ist es vielleicht schon beim Spaziergang aufgefallen, unter dem Motto „Perchtoldsdorf blüht auf“ dürfen dieses Jahr sämtliche Wiesen und Blühflächen im Ortsgebiet bis in den Sommer oder Herbst wachsen und blühen und werden erst dann gemäht.

mehr

Steinbruchsee: Lagerfeuer im ausgetrockneten Wald lösen Brandeinsätze aus

Steinbruchsee: Lagerfeuer im ausgetrockneten Wald lösen Brandeinsätze aus

Der ehemalige Steinbruch „Fischerwiese“ in Kaltenleutgeben ist ein Naturschutzgebiet ersten Ranges. Leider wird dieses Ziel durch leichtsinnige und fahrlässige Besucherinnen und Besucher gefährdet. In den letzten Tagen kam es zu es zwei Brandeinsätzen der Feuerwehren Kaltenleutgeben und Perchtoldsdorf im unwegsamen Gelände, die jeweils hervorgerufen durch glosende Lagerfeuer, in einem Fall sogar durch verantwortungslose Camper. Im Zuge eines Polizeieinsatzes konnten zwei junge Männer von der Polizei aufgegriffen werden.

mehr

COVID-19 (Coronavirus): Maßnahmen im Zusammenhang mit Gemeindeeinrichtungen ab dem 14. April

COVID-19 (Coronavirus): Maßnahmen im Zusammenhang mit Gemeindeeinrichtungen ab dem 14. April

Die Corona-Krise hat uns auch in Perchtoldsdorf fest im Griff: öffentliches Leben, Wirtschaft, Kultur, Schulen und Gesellschaft sind im Stillstand. Die Arbeit in der Gemeinde ist dadurch besonders herausfordernd geworden. Einerseits ist effizientes Krisenmanagement gefragt, andererseits sind natürlich auch die Weichen zu stellen, dass unser Ort nach diesen einschneidenden Wochen wieder schnell „auf die Beine“ kommt.

Wie es in Perchtoldsdorf nach Ostern weitergeht:
Nunmehr geht es auf der Grundlage der von der Bundesregierung verlautbarten Regelungen darum, einen schrittweisen Weg zurück in die Normalität des Alltags zu finden. Unter Beibehaltung der bisherigen Vorsichtsmaßnahmen haben wir nachstehenden Fahrplan für die kommenden Wochen erstellt, dazu bitte auf "mehr" klicken.

Wichtige Information: Sollte in Ihrem Umfeld ein Verdachtsfall auf Infektion mit dem Coronavirus bestehen, melden Sie sich bitte beim Gesundheitstelefon unter der Notrufnummer 1450 (bei konkretem Ver¬dacht). Wenn Sie allgemeine Informationen einholen wollen, steht Ihnen die Hotline 0800 555 621 rund um die Uhr zur Verfügung.

mehr

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |