Main area
.

"Willkommen in Perchtoldsdorf" - Neubürgerempfang in der Perchtoldsdorfer Burg

zurück

Mehr als 70 Neo-Perchtoldsdorferinnen und Perchtoldsdorfer jeden Alters leisteten der Einladung von Bürgermeister Martin Schuster zu einem Neubürgerempfang am 7. November 2019 in den Festsaal der Perchtoldsdorfer Burg Folge. Dabei stellte Schuster den in den letzten Jahren zugezogenen Neo-Ortsbewohnerinnen und -bewohnern die Gemeinde und deren Vielfalt aus mehreren Perspektiven und Blickwinkeln vor.

Gemeindearchivar Gregor Gatscher-Riedl schilderte einen Kurzabriss der reichen historischen Entwicklung des Ortes, während das Ensemble „Rotgipfler“ mit Blasmusik für verbindende Töne sorgten. Dabei durfte wenige Tage vor dem Hütereinzug der traditionelle „Perchtoldsdorfer Haurermarsch“ als inoffizielle Hymne Perchtoldsdorfs nicht fehlen. Die lockere Atmosphäre, begleitet von Weinen von Landwirtschaftsreferent Gf. GR Josef Schmid, sorgte für Gespräche, Meinungsaustausch und Vernetzung zwischen Neuzugezogenen und den anwesenden Mitgliedern des Gemeindevorstandes bis spät in den Abend. Die Initiative des Bürgermeisters hinterließ bei allen Neubürgerinnen und -bürgern ein positives Echo, oder wie eine Teilnehmerin formulierte: „Es gibt mir ein ganz anderes Gefühl des "Angekommenseins" und erhöht auch den Willen, sich selbst einzubringen“ (Ende).

Fotocredit: Pressefoto Ing. Walter Paminger, Perchtoldsdorf
Bgm. LAbg. Martin Schuster (rechts) beim Empfang der Marktgemeinde für neu zugezogene Gemeindebürgerinnen und –bürger.



zurück