Main area
.

Plastikstöpsel helfen Kindern

zurück
Initiatorin Helli Schlögl, Bgm. Martin Schuster, Wirtschaftshofleiter Franz Varga und Abfallreferent Josef Schmid (v.l.n.r.)

Die Perchtoldsdorferin Helli Schlögl hat die Aktion „Nachbarschaftshilfe kennt keine Grenzen - wir sammeln Plastikverschlüsse und helfen“ zunächst im Rahmen ihrer Wohnhausanlage durchgeführt. Dabei geht es einerseits um verantwortliche Mülltrennung, aber auch um einen sozialen Aspekt: „Die Plastik-Verschlüsse von Tetrapackerln, Getränken- oder Kosmetikflaschen werden durch einen Verein gesammelt und an eine Recycling-Firma verkauft, die daraus Granulat zur Produktion von Plastikteilen herstellt.“

Pro Tonne gesammelter Verschlüsse geht der Reinerlös von € 260.- an die Familien von Kindern für Therapien, Operationen und Krankenhausaufenthalte. In Niederösterreich machen 21 Abgabestellen bei dieser Aktion mit, unter anderem die Gemeinden Breitenfurt, Vösendorf, Brunn oder Kaltenleutgeben. Nunmehr besteht auch im Altstoffsammelzentrum am Wirtschaftshof die Möglichkeit, mit seinen Verschlüssen bedürftigen Kindern zu helfen. Für die Kunststoffverschlüsse aus Materialien wie PE, HDPE, LDPE und PP steht ein eigener Abgabebehälter zur Verfügung. Die Stöpsel-Aktion ins Leben gerufen hat der Kärntner Slowenische Kulturverein SPD Edinost aus Bleiburg, der die Initiative vor acht Jahren gestartet und mittlerweile 800 Tonnen zusammengetragen hat.

 

 

Bildcredit: Ing. Walter Paminger



zurück