Main area
.

Fahrbahnerneuerung L 154 Wiener Straße in Biedermannsdorf

Fahrbahnerneuerung L 154 Wiener Straße in Biedermannsdorf

Am 7. September 2021 hat Abgeordneter zum NÖ Landtag Martin Schuster in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner den Baubeginn für die Fahrbahnerneuerung der Wiener Straße in Biedermannsdorf im Zuge der L 154 vorgenommen. Diese wird auf einer Länge von rund 2,25 km erneuert.

Die Arbeiten im Detail

Die Fahrbahn der Wiener Straße in Biedermannsdorf im Zuge der Landesstraße L 154 entspricht von km 19,880 bis km 21,960 auf Grund der aufgetretenen Schäden (Spurrinnen, Verdrückungen und Ausmagerungen) nicht mehr den modernen Verkehrserfordernissen, weshalb das Land NÖ eine Fahrbahnerneuerung auf einer Länge von rund 2,25 km beschlossen hat. Die Landesstraße L 154 ist in diesem Bereich mit einem durchschnittlichen Verkehrsaufkommen von rund 5.600 Fahrzeugen am Tag frequentiert.

Im Zuge der Fahrbahnerneuerung wird der bestehende Straßenaufbau in einer Stärke von 3-13 cm abgefräst. In weiterer Folge wird der bituminöse Oberbau durch eine 10 cm starke Tragschicht verstärkt und anschließend wird die Fahrbahn mit dem Aufbringen einer neuen 3 cm starken Deckschichte wiederhergestellt inklusive Wiederaufbringung der Bodenmarkierungen. Die Arbeiten starten am 13. September 2021 und werden rund 3 Wochen andauern.



zurück