Main area
.

Eröffnung des neuen Wertstoffsammelzentrums

zurück
gfGR Josef Schmid, Abteilungsleiter Franz Varga, Bürgermeister und GVA-Obmann Martin Schuster, Bereichsleiter Josef Rienössl, Planer DI Wolfgang Hinker und Pfarrer Mag. Josef Grünwidl. (v.l.n.r.)

Bei strahlendem Sonnenschein fand am Sonntag, den 14. Oktober die Eröffnung des umgebauten gestalteten Perchtoldsdorfer Wertstoffsammelzentrums statt. Die neue Anlage zählt zu den modernsten Altstoffplätzen in Niederösterreich. 

„Für die Konzeption stand neben der ökologisch einwandfreien Trennung der unterschiedlichen Fraktionen vor allem der Benutzer im Mittelpunkt“, erklärte Bürgermeister Schuster bei der Eröffnung. In die versenkten Containermulden können die angelieferten Altstoffe direkt und bequem eingebracht werden. „Damit ist es bequem wie nie zuvor, seine Abfälle umweltgerecht zu entsorgen“, ergänzt der zuständige Gemeinderat gf. GR Josef Schmid, wobei die Mitarbeiter des Altstoffsammelzentrums rund um Bereichsleiter Josef Rienössl wie bisher mit Tatkraft und Sachkenntnis unterstützen.„Für die Konzeption stand neben der ökologisch einwandfreien Trennung der unterschiedlichen Fraktionen vor allem der Benutzer im Mittelpunkt“, erklärte Bürgermeister Schuster bei der Eröffnung. In die versenkten Containermulden können die angelieferten Altstoffe direkt und bequem eingebracht werden. „Damit ist es bequem wie nie zuvor, seine Abfälle umweltgerecht zu entsorgen“, ergänzt der zuständige Gemeinderat gf. GR Josef Schmid, wobei die Mitarbeiter des Altstoffsammelzentrums rund um Bereichsleiter Josef Rienössl wie bisher mit Tatkraft und Sachkenntnis unterstützen.

Beim rege besuchten Eröffnungsfest am Wirtschaftshof, konnte die neue Anlage besichtigt werden, um 10 Uhr 30 erfolgt die feierliche Segnung und ab 11 Uhr gibt es Frühschoppen mit Gegrilltem, herzhaftem Kesselgulasch von der Freiwilligen Feuerwehr und Blasmusik mit dem Perchtoldsdorfer Blasmusikensemble „Rotgipfler“.

Das Wertstoffsammelzentrum am Wirtschaftshof in der Vierbatzstraße 9 ist seit vielen Jahren die örtliche Anlaufstelle für die Abgabe von Altstoffen, Problemstoffen, Sperrmüll und Grünschnitt. Der gesamte über eine Rampe erreichbare Entladebereich sowie die Containerstandplätze sind überdacht. So kann das angelieferte Gut über eine asphaltierte Rampe bequem vom Kofferraum oder Autoanhänger aus entsorgt werden. Der Gemeindeverband für Abgabeneinhebung und Umweltschutz (GVA) im Bezirk Mödling ist in fachlicher Hinsicht ebenfalls mit an Bord, denn die Betriebsführung des neu errichteten Wertstoffsammelzentrums wird nach niederösterreichischem Vorbild durch den GVA Mödling erfolgen. An der Neuerrichtung mit einem Gesamtvolumen von rund 960.000 Euro hat sich unter anderem das Land NÖ beteiligt.

 

 

 

Fotocredit: Ing. Walter Paminger



zurück