Main area
.

News

Archiv

Erneuerbare Energie bei 29 Prozent - Marktgemeinde übertrifft bei Energiemix Zielpfad des Energiekonzepts

Erneuerbare Energie bei 29 Prozent  - Marktgemeinde übertrifft bei Energiemix Zielpfad des Energiekonzepts

Die Marktgemeinde hat sich 2008 zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 den Anteil fossiler Energieträger um 20 % zu reduzieren und die Energieeffizienz und den Anteil an erneuerbaren Energien stetig zu erhöhen. Nun liegt im Rahmen des Projekts „Energiemosaik“ des Instituts für Raumplanung, Umweltplanung und Bodenordnung (IRUB) der Universität für Bodenkultur Wien ein bundesweiter Spiegel der Energieverbrauchszahlen und deren Zusammensetzung auf lokaler Ebene vor. Perchtoldsdorf kommt dabei auf einen Anteil von 29 Prozent erneuerbarer Energie bei einem jährlichen Verbrauch von mehr als 335.000 Megawattstunden.

mehr

Komfortimpulse für Öffentlichen Verkehr: Neue Wartehäuschen und erhöhte Jahreskartenförderung

Komfortimpulse für Öffentlichen Verkehr: Neue Wartehäuschen und erhöhte Jahreskartenförderung

Die Marktgemeinde Perchtoldsdorf adaptiert schrittweise die Bushaltestellen im Ortsgebiet. Bereits seit einiger Zeit gibt es Glasüberdachungen bei den Busstationen Marktplatz / Wegbachgasse. Nunmehr wurden die Haltestellen Bahngasse / Donauwörter Straße, Donauwörther Straße / Spitalskirche und in der Salitergasse beim S-Bahnhof Perchtoldsdorf ebenfalls mit neuen Häuschen bestückt.

mehr

LR Martin Eichtinger und LAbg. BGM Martin Schuster würdigen freiwilliges Engagement in Perchtoldsdorf am Internationalen Tag des Dankes

LR Martin Eichtinger und LAbg. BGM Martin Schuster würdigen freiwilliges Engagement in Perchtoldsdorf am Internationalen Tag des Dankes

"Am 11. Januar dient der ‚Internationale Tag des Dankes‘ als Erinnerung für uns alle, um Initiativen und Menschen anzuerkennen, für die wir dankbar sind, denen wir unsere Anerkennung ausdrücken sollten“, so Landesrat Martin Eichtinger.
Bürgermeister Martin Schuster ergänzt: „Die Breite der ehrenamtlichen Aktivitäten in Perchtoldsdorf ist eine der wesentlichen Kraftquellen für das reiche soziale Geschehen in unserem Ort.“
Das gesellschaftliche Zusammenleben ist stark auf ehrenamtliches Engagement angewiesen, sei es im Rettungsdienst, bei der Feuerwehr, im sozialen Bereich oder in gemeinnützigen Vereinen. Das unentgeltliche und unbezahlbare Zeitgeschenk vieler Bürgerinnen und Bürger ist für die Marktgemeinde Perchtoldsdorf Verpflichtung und Ansporn, so der Ortschef weiter, entsprechende Rahmenbedingungen für eine gedeihliche Entfaltung zu bieten.

mehr

Fahrzeugupdate am Wirtschaftshof

Fahrzeugupdate am Wirtschaftshof

Erneuerung des Altstoffzentrums auch im Fuhrpark nachvollzogen

Am Perchtoldsdorfer Wirtschaftshof wurde ein neuer Scania-LKW mit Abrollkipper in Dienst gestellt, der ausschließlich im Bereich Abfallbehandlung eingesetzt werden wird. Das Vorgängerfahrzeug ist seit 1996 im Einsatz und hat das Ende seiner wirtschaftlich sinnvollen Nutzungsdauer erreicht und entspricht auch von den Abgaswerten nicht mehr dem Anspruch der Klimaschutzgemeinde Perchtoldsdorf.
Das Fahrzeug wurde auf Grund der bisher gemachten Erfahrungen und im Rahmen des Fuhrparkkonzepts vom Leitungsteam des Wirtschaftshofs konfiguriert, um ein möglichst vielseitiges Einsatzspektrum im Altstoffsammelzentrum abdecken zu können.

mehr

Deutlicher Rückgang bei Silvestermüll - Naturschutzgebiet Heide bei Jahreswechsel spürbar entlastet

Deutlicher Rückgang bei Silvestermüll - Naturschutzgebiet Heide bei Jahreswechsel spürbar entlastet

Das Jahr 2020 hat für das EU-Natura-2000-Schutzgebiet Perchtoldsdorfer Heide gut begonnen. Auch heuer setzte sich der positive Trend zu weniger Silvestermüll dank der Umsicht und Rücksichtnahme der Feiernden fort. Die Aufräumarbeiten konnten bereits am Vormittag des 1. Jänner durch ein Team des Vereins der Freunde der Perchtoldsdorfer Heide und Mitarbeiter des Wirtschaftshofs beendet werden. Das Müllaufkommen war auf die Große Heide beschränkt. „Keine Flaschen waren zerschlagen und keine Infrastruktur wie Mistkübel oder Gassisackspender sinnlos zerstört. Brandflecken im Trockenrasen waren wie in den letzten Jahren zum Glück auf wenige Ausnahmen beschränkt“, so Vereinsobfrau MMag. Irene Drozdowski.

mehr

Perchtoldsdorf 4 Future: Gemeinde holt GLOBAL 2000 -Show "über LEBEN" nach Perchtoldsdorf

Perchtoldsdorf 4 Future: Gemeinde holt GLOBAL 2000 -Show "über LEBEN" nach Perchtoldsdorf

„über LEBEN – Du brauchst die Natur“ ist ein auf Schülerinnen und Schüler zugeschnittenes Informationsformat, das mit der Artenvielfalt und dem Artensterben eines der aktuellsten und drängendsten Themen der Nachhaltigkeitsdebatte behandelt. Immerhin gelten alleine in Österreich mehr als ein Drittel aller heimischen Tier- und Pflanzenarten als gefährdet oder gar vom Aussterben bedroht – welche Lösungen gibt es, wie können Jugendliche selbst Ihre Zukunft nachhaltig mitgestalten.
Die Nachhaltigkeits- und FAIRTRADE-Gemeinde Perchtoldsdorf hat daher am Freitag, 13.12. im Rahmen des Bewußtseinsprojekts „Perchtoldsdorf4Future“ die Multivision mit dem vom mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilmer Udo Maurer für GLOBAL 2000 produzierten Hauptfilm ins Kulturzentrum geholt, um auf diesen Problemkreis aufmerksam zu machen.

mehr

"Kulturhauptstadt" Perchtoldsdorf - Auszeichnung als Kulturfreundlichste Gemeinde im Bezirk Mödling

"Kulturhauptstadt" Perchtoldsdorf - Auszeichnung als Kulturfreundlichste Gemeinde im Bezirk Mödling

152 blau-gelbe Gemeinden stellten sich der Kür zur "Kulturfreundlichsten Gemeinde" in ihrem jeweiligen Bezirk, die von der Landesinitiative Kultur.Region.Niederösterreich ausgetragen wurde. Perchtoldsdorf konnte in allen Kategorien überzeugen und sich damit im Bezirk Mödling ganz klar an die Spitze setzen. „Ich freue mich, dass unsere vielfältigen Palette dort, wie die Gemeinde aktiv als Veranstalter und Anbieter auftritt, und dort, wo sie unterstützend wirkt, breites Echo gefunden hat“, so Bürgermeister Martin Schuster.
„Die Zusammenarbeit mit den Gemeinden ist uns ein besonders Anliegen, denn sie bilden die Basis regionaler Kulturarbeit. Mit der Verleihung der Auszeichnung "Kulturfreundlichsten Gemeinde" wollen wir unsere Wertschätzung für die großartigen Leistungen ausdrücken“, so Kultur.Region.Niederösterreich-Geschäftsführer Martin Lammerhuber.

mehr

5. Dezember Tag des Ehrenamtes - Perchtoldsdorfer Givebox

5. Dezember Tag des Ehrenamtes - Perchtoldsdorfer Givebox

Am 5. Dezember war der internationale Tag des Ehrenamtes: Anlass genug um stellvertretend für die wirklich unzähligen Freiwilligen in Perchtoldsdorf die Projektleiterin der Give-Box, Marion Schuster, vor den Vorhang zu holen und ihr und ihrem Projekt unsere breite Unterstützung zu versichern.
Marion Schuster ist die Gründerin und gute Seele der Perchtoldsdorfer Give-Box, die jetzt seit einem Jahr am Wirtschaftshof einen neuen Standort hat. Sie ist dort - oft mehrmals - täglich 3-4 Stunden ehrenamtlich anwesend und kümmert sich mit einigen helfenden Händen darum, dass der Gedanke der Nachhaltigkeit und der Weiternutzung von Gegenständen, die noch verwendbar sind, in Perchtoldsdorf wirklich gelebt wird.

mehr

Perchtoldsdorf 4 future: 25 Jahre Klimabündnis-Gemeinde

Perchtoldsdorf 4 future: 25 Jahre Klimabündnis-Gemeinde

Welche grundlegenden Prozesse stecken hinter dem Klimawandel, was wurde in Perchtoldsdorf bereits gemacht, was können wir noch tun und welche Ideen verfolgen wir für die Zukunft?
Diese Inhalte waren der Kompass für die Veranstaltung „Perchtoldsdorf 4 future - Gemeinsam für mehr Lebensqualität“ am 25.11.2019 im vollbesetzten Neuen Burgsaal in Perchtoldsdorf. „Abseits der eher hitzig geführten Diskussionen rund um das Thema Klimawandel sind wir uns wohl alle darüber einig, dass wir für ein qualitätsvolles Leben eine intakte Umwelt brauchen und dass wir nachfolgenden Generationen eine möglichst unversehrte Lebenswelt hinterlassen möchten“, so Bürgermeister LAbg. Martin Schuster in seinem Einleitungsstatement.

mehr

VP-Arbeitskonferenz im Bezirk Mödling

VP-Arbeitskonferenz im Bezirk Mödling

Am 14. November 2019 lud LH Johanna Mikl-Leitner zur Arbeitskonferenz im Bezirk Mödling und tauschte sich mit den Spitzenvertreterinnen und -vertretern aus allen 20 Gemeinden über die zentralen Themen im Bezirk Mödling aus. Ziel ist es, Anliegen der Bevölkerung direkt von den politischen Vertreter/innen zu erfahren und sie zu den Schwerpunkten in der täglichen Arbeit der Landesregierung zu machen.

mehr

Blühende Thermenregion

Blühende Thermenregion

In Bad Vöslau wurde eine neue Allianz für die Erhaltung der herausragenden Biodiversität der Region sowie ein breites Natur- und Umweltbildungsangebot für die Thermenregion gestartet. Am 12. November 2019 erfolgte die offizielle Vorstellung der Kooperation zwischen der Initiative „Blühendes Österreich“ dem REWE-Konzern, den Gemeinden und dem Landschaftspflegeverein Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken.

mehr

Schnellbahn rund um die Uhr!

Schnellbahn rund um die Uhr!

Die Schnellbahn ist an Wochenenden künftig auch in der Nacht unterwegs: Ab Mitte Dezember fährt die S-Bahn von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag auf der Strecke Mödling-Meidling-Floridsdorf. Sie wird im 30-Minuten-Takt unterwegs sein, wie seitens des Verkehrsverbundes VOR nach erfolgreichen Verhandlungen zwischen Wien und NÖ Verkehrslandesrat Ludwig Schleritzko mitgeteilt wurde.

mehr

Sicherheit bei Trinkwasserversorgung

Sicherheit bei Trinkwasserversorgung

Am 15. Oktober 2019 hat im Begrischpark eine 100 Meter tiefe Trinkwasser-Probebohrung begonnen.
Bereits seit dem Vorjahr laufen die Planungen für einen zusätzlichen Brunnen, um die Wasserversorgung Perchtoldsdorfs nachhaltig sicherzustellen. Entsprechende geologische Gutachten und Sondierungen haben eine sinnvolle Förderung im Gebiet des Begrischparks angezeigt. Der Baumbestand im Park wird weder während, noch nach der Bohrung beeinträchtigt.

mehr

Patenschaft für Bio-Bienenvölker - Marktgemeinde fördert Erhalt der Biodiversität

Nachhaltigkeitsmanagerin Kerstin Reißner, Bürgermeister Martin Schuster und Bio-Imker Georg Fink (v.l.n.r.)

Die Zahl der Schmetterlinge ist in Österreich auf einen noch nie dagewesenen Minimalwert geschrumpft. Mehr als die Hälfte aller Insekten sind in ihrem Bestand gefährdet und immer mehr Imker beklagen das Sterben ihrer Völker. Die Marktgemeinde Perchtoldsdorf steuert hier gemeinsam mit weiteren Bezirksgemeinden aktiv dagegen.

mehr