Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freundinnen und Freunde!

Die Gespräche und der Meinungsaustausch mit den Bürgerinnen und Bürgern unseres Ortes, unseres Bezirks Mödling und unseres Bundeslandes Niederösterreich sind mir äußerst wichtig und bilden die Basis meiner politischen Arbeit: Im Zeichen des Miteinander und des Dialoges Projekte zu entwickeln und mit einem klarem Blick nach vorne und mit festem Willen gemeinsam den Herausforderungen der Zeit und der Zukunft zu begegnen.

mehr lesen...

Dieses Anliegen, das ich seit meinem Amtsantritt als Bürgermeister unserer Marktgemeinde bzw als Landtagsabgeordneter für den Bezirk Mödling im Land Niederösterreich konsequent verfolge, hat unter anderem dazu geführt, dass Perchtoldsdorf heute in vielen Bereichen wie etwa Umweltschutz, Energie, Nachhaltigkeit, Infrastruktur, Kinderbetreuung, Mobilität usw. als beispielgebend dasteht.

Das Bemühen um Konsens, um die Berücksichtigung möglichst aller Interessen sowie das damit verbundene Vermeiden von Ausgrenzungen haben speziell in unserem Ort ein politisches Klima geschaffen, das es wohl den meisten Menschen ermöglicht, hier nicht einfach ihren Wohnsitz zu haben, sondern hier wirklich gerne zu leben. Das Einbeziehen der Bürgerinnen und Bürger und das zeitgerechte Wahrnehmen Ihrer Anliegen verhindern nicht nur politischen Stillstand und festgefahrene Fronten bei einzelnen Projekten, sondern vor allem auch jene "Krankheitssymptome", die das Zusammenleben auf demokratischer Basis in unserer Gesellschaft so oft erschweren und belasten: Politikverdrossenheit, das Gefühl der Ohnmacht, des Ausgeliefertseins und des Ignoriertwerdens.

Ich möchte daher Sie und alle Menschen, die sich für Perchtoldsdorf, den Bezirk Mödling und das Land Niederösterreich interessieren oder sich engagieren wollen herzlich einladen, mit mir diesen Weg des Dialoges weiter zu intensivieren und so aktiv an der Gestaltung unsers Zusammenlebens in unserer Gemeinde mitzuwirken!

 

Gemeinsam für die Gemeinde Perchtoldsdorf, den Bezirk Mödling und das Land Niederösterreich!

Herzlichst Ihr

Martin Schuster


Main area
.

Martin Schuster

Archiv

Rekordauslastung für Perchtoldsdorfer Sommerspiele im Burghof

Rekordauslastung für Perchtoldsdorfer Sommerspiele im Burghof

Am 4. September ging in Perchtoldsdorf eine ungewöhnliche Sommerspiele-Saison zu Ende: Wegen der Corona-Pandemie war die Premiere um einen Monat auf Anfang August verschoben und die Zuschauertribüne auf 760 Sitzplätze vergrößert worden, von denen wegen der Abstandsregeln allerdings nur die Hälfte genutzt werden konnte, dennoch gab es eine Rekordauslastung für „Romeo und Julia“.

mehr

Wir für Bienen - Maria Enzersdorf setzt Zeichen für Artenvielfalt

Wir für Bienen - Maria Enzersdorf setzt Zeichen für Artenvielfalt

Niederösterreich zeichnet sich durch die umsichtige Landschaftspflege und Bewirtschaftung als Naturland Nummer 1 aus. Daher findet man hier auch über 600 Wildbienenarten und das Land verfügt generell über eine hohe Artenvielfalt. „Wir für Bienen“ ist eine Aktion, die sich für den Erhalt der heimischen Wildbienenarten einsetzt. Die Gemeinde Maria Enzersdorf gehört zu den verlässlichen Unterstützern dieser Aktion.

mehr

Sauberer Strom für 16.453 Haushalte im Bezirk Mödling

Sauberer Strom für 16.453 Haushalte im Bezirk Mödling

Seit 2015 wird der Strombedarf in Niederösterreich zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie gedeckt. "Die Zukunft unserer Energieversorgung liegt in den erneuerbaren Energien. Wasser, Sonnenlicht, Windkraft und Erdwärme helfen uns, sauberen und nachhaltigen Strom zu produzieren und gleichzeitig das Klima zu schützen. Das ist wichtig für die Klima- und Energiezukunft Niederösterreichs. Im Bezirk Mödling erzeugen 1532 Photovoltaikanlagen, 2 Windräder, 2 Biomasse- und 2 Kleinwasserkraftwerke sauberen Strom für 16.453 Haushalte. Das ist aktiver Klimaschutz, erzeugt Wertschöpfung und sichert Arbeitsplätze in unserer Region“, informiert Schuster über die aktuellen Entwicklungen im Bezirk Mödling.

mehr

Neuer Gemeinderat ist konstituiert!

Neuer Gemeinderat ist konstituiert!

Nach der fast unglaublichen Gemeinderatwahl 2020 - absolute Mandatsmehrheit mit nur einer einzigen rechnerischen Stimme nach dem 26.1.2020, Wahlanfechtung, Wahlwiederholung, coronabedingt Verschiebung der Wiederholung und beim Wiederholungswahlgang am 7.6.2020 wieder exakt um eine rechnerische Stimme Verlust der absoluten Mandatsmehrheit, ist die Konstituierung des neuen Gemeinderates am 1. Juli 2020 reibungslos verlaufen. Die Koalition mit den Grünen steht und wir freuen uns auf ein gutes Miteinander in der kommenden Gemeinderatsperiode!

mehr

Herwig Heider verlässt Kommunalpolitik: Bäder- und Europareferent verzichtet für Jugend auf Mandat

Herwig Heider verlässt Kommunalpolitik: Bäder- und Europareferent verzichtet für Jugend auf Mandat

Nach über 20 Jahren verlässt Herwig Heider die Perchtoldsdorfer Kommunalpolitik. Bis zur Konstituierung des neuen Gemeinderates am kommenden Dienstag, 1. Juli 2020, ist der 56-jährige noch als geschäftsführender Gemeinderat für Sportstätten, Vereine, Europa-Angelegenheiten und Ortsmarketing zuständig.

mehr

"Tschick im Kübel": Bezirks-Aktion für saubere Gehsteige

"Tschick im Kübel": Bezirks-Aktion für saubere Gehsteige

Zigarettenabfälle am Boden sind leider ein alltäglicher Anblick, umso mehr sich durch das im Vorjahr eingeführte Rauchverbot in der Gastronomie der blaue Dunst nun in den öffentlichen Raum verlagert hat.
Der „Tschick am Boden“ ist gefühlt ein achtloses Kavalierdelikt, allerdings ist jeder Zigarettenstummel ein kleines Giftlager mit rund 250 toxischen Inhaltstoffen, von denen 90 krebserregend sind. In Österreich fallen jährlich 5.000 Tonnen dieses Giftmülls an. Die Filter sind zudem aus Kunststoff, der nicht verrottet, sondern nach 10-15 Jahren zu Mikroplastik zerfällt – mit weiteren negativen Folgewirkungen auf das Ökosystem.

mehr

Perchtoldsdorf baut e-Mobilität weiter aus - neue zentrale Stromtankstelle

Perchtoldsdorf baut e-Mobilität weiter aus - neue zentrale Stromtankstelle

Seit 1998 ist die Marktgemeinde Perchtoldsdorf elektrisch unterwegs. Stand ursprünglich nur ein Kleinlaster zur Verfügung, ist die e-Flotte der Gemeinde mittlerweile auf drei Fahrzeuge für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete angewachsen.

Perchtoldsdorf ist mit diesem Engagement, das eine Gesamteinsparung von 30.000 kg Kohlendioxid bedeutet, in guter Gesellschaft im Bezirk Mödling, der mit rund 800 zugelassenen E-Autos an der Spitze der NÖ Regionen steht. In die Zulassungszahlen ist auch das bezirksweite e-Car-Sharing „e-Carregio“ eingerechnet, das bewusste Mobilität für viele Bürger/innen er-„fahrbar“ machen möchte: „In Perchtoldsdorf steht für das e-Carsharing ein topmoderner e-Golf samt Ladeinfrastruktur beim Freizeitzentrum zur Benützung bereit“, ergänzt Bürgermeister Martin Schuster.

mehr

"Bildungscampus" statt Containerklassen - Erweiterung Gymnasium im Schulentwicklungsprogramm 2020

"Bildungscampus" statt Containerklassen - Erweiterung Gymnasium im Schulentwicklungsprogramm 2020

Das neue Schulentwicklungsprogramm 2020 des Bundes wurde in Perchtoldsdorf mit großer Spannung erwartet. Unter den mit 460 Millionen Euro eingestellten Projekten in Niederösterreich befindet sich auch die Erweiterung und Funktionssanierung des Gymnasiums. Mehr als zehn Millionen Euro werden zur Verfügung stehen und damit die Container- und Wanderklassen endlich der Vergangenheit angehören. Durch die im Bildungsministerium vorgesehenen Mittel wird die Umsetzung des im Vorjahr von der Bildungsdirektion ausgewählten Architekturentwurfs nun zum konkreten Projekt.

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | |