Martin Schuster
  Abgeordneter zum NÖ Landtag  
  Bürgermeister von Perchtoldsdorf

„Campus Leonhardiberg“ im Entstehen

Am Leonhardiberg ist ein neuer  Kinder- und Bildungscampus im Entstehen. Von der Kleinkindbetreuung bis zur Matura wird die gesamte Bandbreite abgedeckt. Ein neuer Baustein im Bildungsangebot wird der Kindergarten im ehemaligen „Schwedenstift“-Areal. Der Gemeinderat hat im September 2016 dem Kauf der rund 2.600 qm großen Liegenschaft um 2,5 Millionen Euro zugestimmt, um hier ein neues Kinderbetreuungszentrum mit 6 Kindergartengruppen samt Nebenräumen entstehen zu lassen.

Bei den laufenden Bauarbeiten wird es um räumliche Qualitätsverbesserungen und die Erreichung einer durchgängigen Barrierefreiheit nach den Bestimmungen des NÖ Kinder-gartengesetzes 2006 gehen. Auch ökologische Lösungen sind Teil des Pakets: So wird die Haustechnik auf den neuesten Stand gebracht und die Energieversorgung durch das Ortswärmenetz gewährleistet.

Die Baukosten für dieses Vorhaben werden rund 2,3 Millionen Euro betragen. „Die Arbeiten sind im Plan, sodass das Haus mit Beginn des Kindergartenjahres 2018/19 bezogen werden kann. Der rund 220 qm große multifunktionale Bewegungsraum wird abends als multifunktionaler Veranstaltungs- und Sportraum  zur Verfügung stehenn.Damit wird ein Mehrwert für alle Altersgruppen gegeben sein

Das Gelände des ehemaligen „Schwedenstifts“ wird seit Ende des 19. Jahrhunderts für die Kinderbetreuung genutzt. Aus dem ursprünglichen privaten "Institut Salzlechner“ wurde nach dem Ersten Weltkrieg das Kinderheim "Schwedenstift“. Mit der Übersiedlung der Landeseinrichtung in den Neubau in der Theresienau konnte die Marktgemeinde das Areal erwerben. Hier wird ein neuer dreigruppiger Kindergarten als Nachfolger des bisherigen zweigruppen Kindergartens im Kulturzentrum sowie die Kleinkindbetreuung „Castellino“ des Hilfswerks mit ebenfalls drei Gruppen angesiedelt.

Bei den Bauarbeiten für den Kindergartenneubau im ehemaligen „Schwedenstift“.

Bild Walter Paminger, Perchtoldsdorf