Martin Schuster
  Abgeordneter zum NÖ Landtag  
  Bürgermeister von Perchtoldsdorf

„Schulstarthilfe“ für Perchtoldsdorfer Taferlklassler

Ab dem neuen Schuljahr gibt es für Kinder, die ihre Schullaufbahn beginnen (Eintritt in die 1. Schulstufe) und deren Familien finanziell benachteiligt sind, seitens der Marktgemeinde eine einmalige Schulstarthilfe in Höhe von 100,00 EUR. Der Zuschuss wird nur für "Taferlklassler“ auf schriftlichen Antrag gewährt und ist an den Bezug der Familienbeihilfe gekoppelt.

Der Erwerb von Schulartikeln bei einem Perchtoldsdorfer Gewerbetreibenden ist eine weitere Voraussetzung. Mit dieser Aktion werden nicht nur Kinder unterstützt, sondern es wird auch dafür gesorgt, dass das Geld bei Perchtoldsdorfer Wirtschaftstreibenden ausgegeben wird und somit im Ort bleibt. Die Schulstarthilfe wird bis zu einem gewichteten Monatsbruttoeinkommen pro Kopf von 904,99 EUR gewährt. Zur Ermittlung wird das gesamte Bruttoeinkommen des Jahres 2016 der Familie, der das Schulkind angehört, zusammengerechnet und durch den "Gewichtungsfaktor“ dieser Familie dividiert, wobei sämtliche im gemeinsamen Haushalt des Schulkindes lebenden Personen berücksichtigt werden.

Formulare sind in den Volksschulen, der Ambros-Rieder-Schule, im Familienreferat und natürlich auf unserer Gemeindehomepage www.perchtoldsdorf.at erhältlich. Die Antragstellung ist ganz einfach: Formular ausfüllen und im Familienreferat mit folgenden Bestätigung des Finanzamtes über den Bezug der Familienbeihilfe, Einkommensnachweise aus 2016 sämtlicher im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen sowie Rechnungen über den Erwerb von Schulartikeln von zumindest 100,00 EUR bei einem Perchtoldsdorfer Gewerbetreibenden einreichen. Die Antragstellung ist vom  4. September bis 1. Dezember 2017 möglich.

Mit Familienreferentin GR Andrea Kö (Mitte) und den GR-Mitgliedern Helmuth Kittinger, Johanna Mayerhofer (2.v.r.) und Renate Leitner (rechts) bei der Präsentation der Schulstarthilfe.

Bild: Marktgemeinde Perchtoldsdorf /zVg