Martin Schuster
  Abgeordneter zum NÖ Landtag  
  Bürgermeister von Perchtoldsdorf

`Ausg’steckt is´ mit Landeshauptfrau Mikl-Leitner

Zur Sommersonnenwende zu einem großen Fest zu laden, ist in Niederösterreich eine lang gepflegte Tradition. Alt - Landeshauptmann Erwin Pröll lud dabei stets zahlreiche Gäste aus der blau-gelben Wirtschaft, dem Sport, der Wissenschaft und dem Kulturleben zu einer Dampferfahrt in die Wachau. Unsere neue Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, seit 58 Tagen im Amt, hat am Freitag, 16.06., dieser Veranstaltung eine neue Richtung gegeben und zum Heurigen nach Perchtoldsdorf eingeladen.

Beim "Kas-Nigl“ in der Elisabethstraße 10 Mir ist ein ehrliches, bodenständiges Miteinander wichtig, mit Gesprächen und intensivem Austausch. All das kommt  im zutiefst niederösterreichischen ‚Ausg’steckt is‘ zum Ausdruck. Zugleich betonte sie: „Wir haben das beste Niederösterreich, das es je gab – dieses gilt es nun gemeinsam weiterzuentwickeln und in die Zukunft zu führen“.

Als Geschenk habe ich unserer Ladshauptfrau ein original Perchtoldsdorf-Dirndl von Trachten Tostmann überreicht. Dies sei ihr viertes Dirndl, erzählte die erfreute Landeschefin, damit hätte sie nun  für jedes Landesviertel eines. 

Zu den Klängen der "AasGeiger", die selbstverständlich auch den „Perchtoldsdorfer Haurermarsch“ zum Besten gaben, fand sich unter den 300 Gästen dichte blau-gelbe Prominenz ein: Philosoph Robert Menasse, Publikumslieblinge wie Juliane Hörbiger, Elfriede Ott oder Birgit Sarata, Starpianist Rudolf Buchbinder, Opernball-Conferencier und Journalist    Kari Hohenlohe, „Austro-Knigge“ Thomas Schäfer-Elmayer, TV-Produzent Rudolf Klingohr, Paralympics-Medaillenschwimmer Vizeweltmeister Andreas Onea und die mehrfache Staatsmeisterin Sabine Treiber-Weber, Politologe Prof. Peter Filzmaier und Verantwortungsträger aus der Wirtschaft wie NÖ Versicherung-Generaldirektor Hubert Schultes oder Flughafenvorstand Günther.

Freude über das neue Perchtoldsdorfer Dirndl: LH Johanna Mikl-Leitner (M.) mit Franz  Nigl, meiner Gattin und mir beim "Kasnigel".

Foto:  Walter Paminger