Martin Schuster
  Abgeordneter zum NÖ Landtag  
  Bürgermeister von Perchtoldsdorf

Naturlehrpfad am Petersbach

Mit dem Naturlehrpfad beim Petersbach verfügt der Perchtoldsdorf über eine neue Attraktion. Dier Spazierweg liegt im Ortsteil Theresienau, wo derzeit sanfte Ortsentwicklung passiert und neben dem neuen Schwedenstift als NÖ Landesheim für schwer behinderte Kinder und einem Kindergarten 40 Bauparzellen mit einem Mindestmaß von 1.100 Quadratmetern entstehen, die mit Ein- und Zweifamilienhäusern bebaut werden.

Ein wichtiger Faktor ist der Erhalt des hohen Grünflächenanteils und damit die Bewahrung des Charakters als Naherholungsgebiet rund um den Petersbach. Die Gemeindegärtnerei hat daher entlang des Petersbachs den kleinen Naturlehrpfad angelegt, der besonders für die Kinder des Schwedenstifts und des gleichzeitig errichteten Kindergartens eine Attraktion darstellen soll. Damit hat Perchtoldsdorf einen absoluten infrastrukturellen Mehrwert für diesen Ortsteil geschaffen. Mit Baumpflanzungen wird eine besondere Vielfalt erzeugt, die auf illustrierten Tafeln neben den jeweiligen Bäumen erklärt wird. Insgesamt wurden 32 verschiedene Bäume gesetzt, wobei es insbesonders darum gegangen ist, alte und vergessene Sorten wie etwa die Kriechen-Pflaume, besser bekannt als `Kriecherl`, wieder vor den Vorhang zu holen

Mit Franz Varga (Leiter Wirtschaftshof,, Bürgermeister Martin Schuster, Johannes Punkenhofer (Gemeindegärtnerei) und Familienreferentin GfGR Andrea Kö am neuen Naturlehrpfad in der Theresienau.

Bild: Marktgemeinde Perchtoldsdorf / zVg